Go West!


Leitfaden für Exporteure in die USA und solche, die es werden wollen

Die USA sind für deutsche Exporteure und Investoren ein attraktiver Markt. Das liegt zum einen an der Größe des Landes und dem hohen Kaufkraftniveau, zum anderen aber auch daran, dass deutsche Produkte in den USA ein sehr gutes Image haben („Made in Germany“).

Durch die jüngste Unternehmenssteuerreform (2018) sind die Vereinigten Staaten (USA) für ausländische Investoren noch einmal deutlich attraktiver geworden. Deutsche können schneller und leichter Geld verdienen. Hinzu kommt eine seit Jahren stabile Konjunktur in den USA und ein bemerkenswertes Wirtschaftswachstum.

Deutsche Investoren müssen sich bei der Überlegung eines Markteintritts oder eines Investments in den USA sehr gut über die steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen informieren. Dabei spielt die Wahl der am besten geeigneten Gesellschaftsform für das Investment eine wesentliche Rolle. Die Wahl der richtigen Gesellschaftsform kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Dr. Thomas Rinne, Partner der internationalen Wirtschaftskanzlei Buse Heberer Fromm, hat deshalb gemeinsam mit Tobias F. Ziegler, Rechtsanwalt aus New York (US) einen Leitfaden „US Gesellschaftsformen“ verfasst. Dieser Leitfaden gibt einen ersten Einblick in die Gestaltungsmöglichkeiten und zeigt Empfehlungen für die Wahl der Rechtsform unter verschiedenen Gesichtspunkten auf.

Den Leitfaden können Sie hier herunterladen.

Unsere Experten

Artikel versenden