Umweltschutz

Formulierungen zum Umweltschutz gemäß Verwaltungsratsbeschluss 165/11

Buse Heberer Fromm verpflichtet seine Mitarbeiter auf den verantwortlichen Umgang mit den beschränkten Ressourcen der Natur. Ziel der Kanzlei ist es, die mit der Geschäftstätigkeit verbundenen Belastungen für Mensch und Umwelt zu identifizieren und beständig zu minimieren. Dazu gehören unter anderem die vier folgenden zentralen Punkte:

Abfall

  • Müllvermeidung (z. B. durch die Verwendung von Schmierpapier)
  • Mülltrennung (um eine optimale Wiederverwertung zu ermöglichen)
  • Getrenntes Sammeln von Altpapier

Bürobetrieb

  • Verwendung von Energiesparlampen (geringerer Stromverbrauch und höhere Lebensdauer)
  • Einsatz von Bewegungsmeldern statt Lichtschaltern
  • Abschalten von nur sporadisch genutzten Geräten, wie beispielsweise Kaffeemaschinen
  • Verpflichtung der beauftragten Reinigungsunternehmen auf umweltschonende Mittel

Mobilität

  • Reduzierung von Geschäftsreisen und gezielte Nutzung von Telefon- und Videokonferenzen
  • Verstärkte Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Reduzierung der Anzahl der Dienstfahrzeuge und Anschaffung umweltfreundlicher Modelle

Informationstechnologie

  • Elektronische Archivierung von Emails statt Ausdruck (und entsprechender Hinweis in eigenem Emailabsender)
  • Faxempfang per Computer (Verringerung der Papiermenge, des Tonerbedarfs und der Ablageflächen)
  • TFT statt Normalbildschirme
  • Abschalten von Bildschirmen bei Pausen
  • Keine Verwendung von Bildschirmschonern
  • Abschalten von Aktiv-Lautsprecher-Boxen
  • Verwendung des Festplattenruhemodus

Artikel versenden