Universitätsklinikum Düsseldorf gewinnt mit Buse Heberer Fromm gegen verdi

Die Gewerkschaft verdi musste ihren aktuellen Streikaufruf am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) in der Nacht vom 13. – 14. November 2017 widerrufen. Das zuständige Arbeitsgericht Düsseldorf folgte damit einem Antrag des Universitätsklinikums. Die Gewerkschaft hatte für den 14. und den 15. November zu einem 48-stündigen Warnstreik am größten Düsseldorfer Krankenhaus aufgerufen. Dabei hatten die lokalen verdi-Vertreter auch die Schließung von fünf Stationen mit über 110 schwer erkrankten Patientinnen und Patienten gefordert, die teilweise in akuter Lebensgefahr schweben.

Ein Team um Dr. Mathias Kühnreich hat das UKD gegen verdi umfassend juristisch beraten und das einstweilige Verfügungsverfahren wegen Unverhältnismäßigkeit gewonnen.

Mit der Entscheidung des Gerichts wurde klargestellt, dass das Patientenwohl und der Status des UKD als Maximalversorger der Region nicht durch überzogene Forderungen der Gewerkschaft gefährdet werden dürfen.

Buse Heberer Fromm
Dr. Mathias Kühnreich, Partner, Federführung
Dr. Alexander Krol, Partner

Kontakt für die Presse
Dr. Mathias Kühnreich
Buse Heberer Fromm, Düsseldorf
Kontakt: +49 211 38800-0 · kuehnreich@buse.de

Seite als PDF sichern

Pressekontakt

Ernst Brückner
Geschäftsführer

Telefon: +49 40 41999-0
E-Mail: brueckner@buse.de

Artikel versenden