Buse Heberer Fromm: Erweitertes Portfolio in Berlin durch DIS-Mitgliedschaft

Mit Nezih Ülkekul (Rechtsanwalt und Partner bei Buse Heberer Fromm, Berlin) engagiert sich ein Partner der Kanzlei nun auch im Netzwerk als nationaler und internationaler Schiedsrichter. Ülkekul, der seinen Scherpunkt im internationalen Privatrecht (Gesellschafts- und Handelsrecht) und im nationalen und internationalen Bau- und Architektenrecht hat, rundet damit die eigene Expertise ab.

„Die Mitgliedschaft ist aus dem konkreten Bedarf der Mandanten entstanden. Immer mehr – gerade auch internationale Investoren – versuchen überlastete Gerichte in Deutschland zu umgehen. Man sucht nach Alternativen zur gerichtlichen Streitschlichtung.“

Ülkekul hat durch seine eigene internationale Prägung ein starkes Empathievermögen für unterschiedlichste Mentalitäten. Der Anwalt ist Schiedsrichter am Schiedsgerichtshof der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer Istanbul (AHK). Ülkekul spricht vier Sprachen verhandlungssicher.

Nezih Ülkekul war der erste türkischstämmige Rechtsanwalt in Deutschland.

Buse Heberer Fromm ist eine der großen, unabhängigen Anwaltskanzleien in Deutschland. An den sechs deutschen Standorten Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg und München sowie in Repräsentanzen in Brüssel, London, Mailand, New York, Palma de Mallorca, Paris, Sydney und Zürich beraten mehr als 100 Berufsträger nationale und internationale Mandanten auf allen Gebieten des Wirtschafts- und Steuerrechts. Durch die Bündelung der Kernkompetenzen in kanzleiweiten, integrierten Practice Groups gewährleistet Buse Heberer Fromm bei der Durchführung von Projekten und Transaktionen aller Größenordnungen optimale, individuell zugeschnittene Lösungen. Als mittelstandsorientierte Kanzlei legt Buse Heberer Fromm dabei höchsten Wert auf die individuelle Betreuung ihrer Mandanten, persönliche Beratung und Kontinuität der Mandantenbeziehungen.

Seite als PDF sichern

Pressekontakt

Ernst Brückner
Geschäftsführer

Telefon: +49 40 41999-0
E-Mail: brueckner@buse.de

Artikel versenden