Buse Heberer Fromm berät NVR, VRR und SPNV-Nord bei Auftragsvergabe im Nahverkehr

Buse Heberer Fromm hat den Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR), den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und den Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) im Verfahren zur Vergabe der Verkehrsverträge für den künftigen Betrieb der Nahverkehrslinien RE 8, RB 33 und RB 27 umfassend rechtlich beraten.

Der Zuschlag für den Betrieb der Linien zwischen Koblenz und Mönchengladbach sowie Essen und Aachen erfolgte an die DB Regio AG, die Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG.

Dr. Stefan Pooth betreute das Vergabeverfahren. Herr Dr. Pooth ist Spezialist für die Begleitung öffentlicher Auftraggeber bei komplexen Vergabeverfahren. Ein Schwerpunkt der Beratungstätigkeit ist hierbei der öffentliche Personennahverkehr. Hier wird er regelmäßig von Aufgabenträgern mit der juristischen Begleitung von Vergabeverfahren beauftragt. Herr Dr. Pooth ist seit 2014 Partner der Wirtschaftskanzlei Buse Heberer Fromm am Standort Düsseldorf.

Buse Heberer Fromm ist eine der großen, unabhängigen Anwaltskanzleien in Deutschland. An den sechs deutschen Standorten Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg und München sowie in Repräsentanzen in Brüssel, London, Mailand, New York, Palma de Mallorca, Paris, Sydney und Zürich beraten mehr als 100 Berufsträger nationale und internationale Mandanten auf allen Gebieten des Wirtschafts- und Steuerrechts. Durch die Bündelung der Kernkompetenzen in kanzleiweiten, integrierten Practice Groups gewährleistet Buse Heberer Fromm bei der Durchführung von Projekten und Transaktionen aller Größenordnungen optimale, individuell zugeschnittene Lösungen.

Buse Heberer Fromm

Dr. Stefan Pooth, Partner, Vergaberecht

Seite als PDF sichern

Tags: #Öffentlicher Sektor

Pressekontakt

Ernst Brückner
Geschäftsführer

Telefon: +49 40 41999-0
E-Mail: brueckner@buse.de

Artikel versenden