Gesundheitswesen und Pharma

Leistungserbringer und Unternehmen der Gesundheits- und Pharmabranche bewegen sich in einem dynamischen Geflecht rechtlicher Vorgaben. Unsere erfahrenen Experten beraten Sie interdisziplinär zu allen unternehmerischen Themen, die regelmäßig einem stetigen Wandel rechtlicher Regulierungen unterliegen. Zu unseren Mandanten gehören Unternehmen aus der Gesundheits- und Pharmabranche, Krankenhäuser, Ärzte und Therapeuten, medizinische Versorgungszentren sowie Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen.

Leistungsspektrum

  • Krankenhausrecht
  • Medizinprodukte- und Pharmarecht
  • Vertragsarztrecht
  • Pflegerecht
  • Berufsrecht, Konkurrenzschutz und Werberecht
  • Arbeitsrecht und Beamtenrecht
  • Interdisziplinäre wirtschaftsrechtliche Beratung

Leader

Publikationen

Jasper Hagenberg/Dr. Stephan Schleitzer, in: HV Magazin, 02/2013, S. 22 ff.

Eigenkapitalquote vs. Leverage-Effekt

Dr. Mathias Maria Knorr, in: KU Gesundheitsmanagement, Heft 2 / Febr. 2013, S. 67

Beteiligung an Liquidationserlösen im Krankenhaus – Durchsetzbare Ansprüche gegen den Chefarzt?

Jasper Hagenberg/Dr. Stephan Schleitzer, in: HV Magazin, 02/2012, S. 10-11

Bald ein Ende der Rechtsunsicherheit in Sicht?

Dr. Mathias Maria Knorr, in: KU Gesundheitsmanagement Heft 11 / Nov. 2012, S. 66

Unwirksamkeit pauschaler Überstundenabgeltungsklauseln im Arbeitsvertrag – Vergütungsfallen für Krankenhaus- und Pflegeheimbetreiber bei fehlender Begrenzung des Überstundenumfangs

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Gesundheitsrecht 2012, S. 705-714

Die strafrechtliche Neujustierung der Stellung des Vertragsarztes - zugleich eine Anmerkung zum Beschluss des Großen Senats des Bundesgerichtshofs in Strafsachen vom 29. 3. 2012 - GSSt 2/11- GesR 2012, 479

Dr. Mathias Maria Knorr, in: KU Gesundheitsmanagement, Heft 9 / Sept. 2012, S. 81

Neue Chance für Krankenhausträger – Keine Erstattung entgangener Liquidationseinnahmen nach unwirksamer Chefarztkündigung

Dr. Andreas Penner/Alice Nolden, in: ZMGR 06/2012, 417 ff.

Die Abrechnung wahlärztlicher Leistungen durch Honorarärzte

Dr. Andreas Penner/Julia Kähning, in: KU Gesundheitsmanagement 5/2012

Die Neuvermessung der Spieße, Chancen der neuen ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) für Krankenhäuser

Dr. Andreas Penner, in: GuP 2/2012

Editorial: Die vor- und nachstationäre Behandlung im Krankenhaus zwischen Versorgungsintegration und Versorgungskorruption

Alice Nolden/Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: ZESAR 2012, 452 ff.

Das "Minderheiten-MVZ" im Praxisnachfolgeverfahren - diskriminierendes Vertragsarztrecht im toten Winkel des Europarechts?

Stephan Menzemer/Tim Christopher Caesar

Leitfaden Datenschutz 2012, Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater PartG und INTARGIA Managementberatung GmbH

Dr. Andreas Penner, in: ZEFQ 2012, 397 ff.

Kritischer Beitrag zur Priorisierungsdebatte: Haben wir die richtigen Prioritäten in der Priorisierungsdebatte?

Dr. Andreas Penner, in: ZMGR 2012, 16 ff.

Der neue § 116b SGB V – Fortsetzung des Kampfes an den Sektorengrenzen?

Dr. Mathias Kühnreich, in. Arbeitsrecht, 2012 (Herausgeber: Management Circle)

Betriebsvereinbarung und Betriebsverfassungsrecht

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Hilgendorf/Eckert (Hrsg.), Festgabe für Franz-Ludwig Knemeyer, Würzburg 2012, S. 535-556

Demographische Entwicklung und soziale Sicherungssysteme – Gefahren oder Chancen?

Dr. Andreas Penner, in: Gesundheit und Pflege 2012, 14 ff.

Schiedsstellenverfahren Rehabilitationsleistungen gem. § 111 SGB V – Steine statt Brot?

Dr. Christian Quack

Nichtanwendung des Kartellrechts auf gemeinsame Absprachen von Krankenkassen über die erstmalige Erhebung von Zusatzbeiträgen gem § 242 SGB V, KrV 2012, 25-27

Dr. Andreas Penner, André Bohmeier

Off-Label-Use in der Palliativmedizin, GesR 2011, 526 ff.

Dr. Andreas Penner

Anmerkung zu LSG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 9.2.2011, - S 19 KA 91/10 -, zur Anfechtungsberechtigung Vertragsärzte bei § 116b SGB V, GesR 2011, 346 f.

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Gunnar Duttge (Hrsg.), Tatort Gesundheitsmarkt: Rechtswirklichkeit – Strafwürdigkeit – Prävention (Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften Band 20), Göttingen 2011, S. 47-67

Der Vertragsarzt als Sachwalter der gesetzlichen Krankenkassen?

Dr. Oliver Lücke/Dr. Stefan Simon

Handkommentar GmbHG, Saenger/Inhester (Hrsg.), 1. Aufl. 2011, Kommentierungen der §§ 35-40 und 43-44 GmbHG

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: NZS 2011, 561-566

Krankenhausaufsicht praeter constitutionem?

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: JZ 2011, 1125-1133

Unbegrenzte Nachbesserung von Gesetzen bei unklarer und verworrener Rechtslage?

Stephan Menzemer, Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater PartG und INTARGIA Managementberatung GmbH

Leitfaden IT-Sicherheitsmanagement 2011

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: GesR 2011, 17-19

Der Fürsorgestaat oder – zurück nach Sparta?

Jasper Hagenberg/Oliver Häck, in: HV Magazin, 02/2010, S. 14 ff.

Hauptversammlung zukünftig ohne Anwesenheit der Aktionäre

Dr. Andreas Penner, in: ZESAR 2010, 435 ff.

Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 22.04.2010, – Rs. C-62/09 –, zur Zulässigkeit staatlicher Steuerung von Arzneimittelverschreibungen mittels wirtschaftlicher Anreize

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Festschrift für Wolf-Rüdiger Schenke, Berlin 2011, S. 1187-1206

Der trialistische Behördenbegriff, in: Baumeister/Roth/Ruthig (Hrsg.), Staat, Verwaltung und Rechtsschutz

Dr. Mathias Kühnreich, in: f&w, 2010, Seite 176 – 177

Wann ist ein Oberarzt ein Oberarzt?

Dr. Andreas Penner

Anmerkung zu BSG, Urteil vom 16. 12. 2008 – B 1 KN 3/08 KR R –, zur einstweiligen Zahlungspflicht der Krankenkassen bei Entgeltforderungen für stationäre Versorgung, SGb 2010, 96 ff.

Dr. Oliver Lücke, in: NJW 35/2010, S.10 [NJW Logo]

Organmitglieder – schützen statt ächten!

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: NZS 2010, 136-138

BVerwGE 1, 159 – Magna Charta des Anspruchs auf das Existenzminimum?

Dr. Christian Quack, in: GesR 12/2009

Pflicht zur Registrierung und Veröffentlichung klinischer Studien: Europa vs. US FDA Amendment Act

Jasper Hagenberg/Dr. Stephan Schleitzer, in: Going Public Magazin, 11/2009, S. 76-77

Letzte Rettung vor dem Pflichtangebot nach § 35 WpÜG?

Dr. Andreas Penner/André Bohmeier, in: WzS 2009, 65 ff.

Die Umsetzung des Nikolaus-Beschlusses durch die Sozialgerichtsbarkeit: Fortentwicklung und Widersprüche zu den Vorgaben des BVerfG

Dr. Andreas Penner, in: ZESAR 2009, 411 ff.

Die Entscheidung des EuGH zum Monopol der Unfallversicherung - Wird der Schutz sozialer Ziele zu gut gemeint?

Dr. Mathias Maria Knorr, in: Arbeitspapier Nr. 160, Düsseldorf, 2009, Reihe: Böckler-Arbeitspapiere

Untersuchung zum Schutz von Vermögenswerten zur Deckung von Verpflichtungen aus betrieblicher Altersversorgung im Zusammenhang mit Unternehmensübernahmen (et al.)

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Festschrift für Herbert Bethge, 2009, 399-412 (Schriften zum Öffentlichen Recht, Band 1130)

Staatsaufsicht über den Gemeinsamen Bundesausschuss in der gesetzlichen Krankenversicherung, in: Recht als Medium der Staatlichkeit

Dr. Oliver Lücke, in: NJW 2009, 3207

Der Status des GmbH-Geschäftsführers: (K)ein Arbeitnehmer!?*

Lutz Hartmann, in: Deutsche Pensions- & Investmentnachrichten n° 40/2008

Neues Gesetz erleichtert die Akquisition von Unternehmensbeteiligungen (Share for Share)

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Strafrecht zwischen System und Telos, Festschrift für Rolf Dietrich Herzberg, 2008, S. 795-809

Der Vertragsarzt – Sachwalter der gesetzlichen Krankenkassen?

Dr. Andreas Penner/Prof. Dr. Stefan Huster, in: VSSR 2008, 221 ff.

Legitimationsprobleme des IQWiG bei der Kosten-Nutzen-Bewertung von Arzneimitteln

Jörn Ehrsam, Gabriele Erhart: Der Steuerberater 02/2007, Seite 59-63

Payroll-Split für international tätige Mitarbeiter - Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte

Dr. Andreas Penner, in: NZS 2007, 521 ff.

Vereinbarkeit des Unfallversicherungsmononpols mit den Art. 81 ff EG-Vertrag?

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: NZS 2007, 561-566

Der Einfluss der Schiedsämter auf die kassenärztliche Vergütung – aktuelle Probleme

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: , GesR 2007, 392-396

Das Schiedsamt (§ 89 SGB V) als Behörde

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Gedächtnisschrift für Peter J. Tettinger, 2007, S. 505-517

Die Organisation der Sozialversicherung im  Bundesstaat – Verfassungsrechtliche Probleme, in: Wirtschaft und Gesellschaft im Staat der Gegenwart

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: GSP 2007, Nr. 1/2, 25-33

Der Arbeitgeberbeitrag in der Sozialversicherung – eine rechtfertigungsbedürftige Sonderabgabe?

Dr. Oliver Lücke/Gabriele Erhart, in: BB 2007, 183 ff.

Vorstandsbezüge als verdeckte Gewinnausschüttung? Der Aufsichtsrat als Filter der Angemessenheitsprüfung

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Vierteljahresschrift für Sozialrecht 2007, S. 243-262

Mischverwaltung in der Sozialversicherung

Dr. Mathias Maria Knorr, in: im Verlag: Uni-Edition, Berlin, 2006, 242 Seiten

Die Rechtsstellung des Kassenpatienten im Rahmen der Abrechnung seiner stationären Krankenhausbehandlung

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: ,SGb 2006, 47-49

Künstlersozialversicherung – Versicherungspflicht – Visagistin – künstlerische Tätigkeit – Kunstbegriff

Dr. Mathias Kühnreich, in: Anwaltsblatt, 2006, Seite 694 – 698

Kündigung: Fallstrick Anhörung des Betriebsrats

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: SGb 2005, 548-551

Honorarverteilung – unterschiedliche Regelungen für zugelassene und ermächtigte Ärzte – Anspruch auf höheres Honorar aus Art 12 Abs. 1 GG – Honorartopf – Anforderung an Beobachtungs- bzw. Reaktionspflicht des Normgebers

Dr. Mathias Kühnreich, in: f&w, 2004, Seite 53 – 55

Die Agenda 2010 öffnet Krankenhäusern neue Spielräume

Dr. Christian Quack, in The European Lawyer 40, 14 (2004)

Drug price fixing war resolved - A battle between Germany’s pharmaceutical industry and its sickness funds over ceilings on payments for drugs decided by ECJ

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: NZS 2003, 1-5

Gesamtverträge und Schiedsverfahren mit Ersatzkassenbeteiligung

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: SGb 2003, 633-635

Vergütung zahntechnischer Leistungen – Verhandlungs- und Vereinbarungsbefugnis – Landessinnungsverband der Zahntechniker – Bindungswirkung – Außenseitererstreckung

Dr. Mathias Kühnreich/Dr. Björn Gaul, Weiterbeschäftigung statt betriebsbedingter Kündigung, BetriebsBerater, 2003, Seite 254 – 264

Dr. Mathias Maria Knorr, in: Der Notarzt, Heft 3 / Juni 2001, S. 93 – 97

Hat die Public Access Defibrillation in Deutschland eine Chance? – Über das US-Modell, rechtliche Bedenken und deren Berechtigung, (et al.)

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: NZS 2001, 337-341

Muß ein Vertragsarzt demokratische legitimiert sein?

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: ArztuR 2001, 108-114

Verfassungsrechtliche Anmerkungen zu berufs- und vertragsärztlichen Einschränkungen der Vertragsfreiheit niedergelassener Ärzte bei gemeinsamer Berufsausübung

Dr. Mathias Maria Knorr, in: Das Gesundheitswesen, Heft 12 / Dez. 2000, S. 665 – 669

Hat die Public Access Defibrillation in Deutschland eine Chance? – Über das US-Modell, rechtliche Bedenken und deren Berechtigung, (et al.)

Dr. Oliver Lücke, in: BB 1998, 2259 ff.

Die Verdachtskündigung - Fragen aus der Praxis

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Festschrift für Otto Ernst Krasney zum 65. Geburtstag 1997, 437-462 (Beck, München)

Die Richtlinien im Kassenarztrecht (§ 92 SGB V) auf dem verfassungsrechtlichen Prüfstand

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: MedR 1996,418-424

Geltung und Auswirkungen des Gesetzesvorbehalts im Vertragsarztrecht

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: Festschrift für Wolfgang Gitter 1995, 861-873

Honorareinbehalt, Wesentlichkeitstheorie und Satzungsautonomie im Kassenarztrecht

Dr. Oliver Lücke, in: Europäische Hochschulschriften, Bd. 1819

Die Hierarchie des Ärztlichen Dienstes im Spannungsfeld von Direktionsrecht und freiem Beruf

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: ZSR 1994, 517-519

Schulmedizin und alternative Medizin in der Krankenversicherung

Prof. Dr. Friedrich E. Schnapp, in: ErsK 1991, 390-393

Sachleistung und Kostenerstattung in der gesetzlichen Krankenversicherung aus dogmatischer und rechtspolitischer Sicht

Artikel versenden