Erneuerbare Energien

Windkraft, Wasserkraft und Photovoltaik in internationalen Transaktionen

Wir bieten unseren Mandanten ein „Full Service Paket“. Wir führen für ihn die Due Diligence in Bezug auf die Betreiberrechte jedes einzelnen Projekts durch sowie in Bezug auf die gesellschaftsrechtlichen Besonderheiten der betreffenden Projektgesellschaft und ihrer Beteiligungen.

Sämtliche Verträge im Zusammenhang mit der Transaktion, die zumeist im Wege eines sog. Share-Deals abgewickelt wird, werden von uns erstellt. Ist das Projekt erst projektiert, so wird die Planung und Errichtung durch einen sog. „Engineering, Procurement & Construction Vertrag“ (EPC) abgesichert.

Die Vertragsverhandlungen mit der Verkäuferseite werden von uns geführt und wir begleiten die Transaktion auch nach dem Signing bis zum Closing. Insoweit tragen wir dafür Sorge, dass die – häufig recht zahlreich – vereinbarten aufschiebenden Bedingungen (Conditions Precedents) rechtzeitig erfüllt werden und wir unterbreiten sowohl der Verkäufer- als auch der Käuferseite Vorschläge dazu, wie dies erreicht werden kann.

Oft ist nach Vollzug der Transaktion eine umfassende gesellschaftsrechtliche Neustrukturierung der einzelnen Projektgesellschaften erforderlich; teilweise wird auch eine Umfinanzierung angestrebt. Insbesondere bei der Ausgliederung in Untergesellschaften und Infrastrukturgesellschaften muß durch spezielle Vertragsgestaltungen eine Cross Haftung vermieden werden, damit die Finanzierbarkeit der Transaktionen sichergestellt bleibt. Wir begleiten hierbei Kredit- und Sicherheitenverträge und wirken bei der Erfüllung der Bankenauflagen mit.

Unsere Mandanten sind Emissionshäuser und Finanzinvestoren. Referenztransaktionen haben wir in Skandinavien und Kanada abgewickelt.

Leader

Artikel versenden