Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Datum: 20.03.2015
Düsseldorf
Referent/in: Dr. Sabine Renken, M.A.

Stand der Technik – Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Die Bau- und Immobilienwirtschaft ist nicht vor Konflikten gefeit. Jedoch gibt es eine Vielzahl von Optionen, konstruktiv mit Konflikten umzugehen. Wie schon beim 1. Kongress zum „Stand der Technik“ deutlich wurde, ist die Mediation ein hervorragend geeignetes Mittel, da sie – anders als die gerichtliche Konfliktlösung – den Schwerpunkt auf die Interessen aller Beteiligten legt. Erneut werden die Vermittlung von Konfliktlösungsinstrumenten und deren praktische Umsetzbarkeit den Schwerpunkt des Kongresses bestimmen. Hierbei werden Fragen wie:

  • Projektorganisation und Konfliktbearbeitung, wie geht das?
  • Welches Konfliktmanagement ist im Bauzeitenstreit angezeigt?
  • Wie kann ich mediativ führen? n Welche Interdependenz besteht zwischen Kooperation und Vertrauen?
  • Stehen Mediation und Adjudikation im Wettbewerb?
  • Welche Erwartungen hat die Immobilienwirtschaft an Konfliktvermeidung und Konfliktbehandlung?
  • Welche Besonderheiten des Konfliktmanagements bestehen in der Immobilienbranche?

im Rahmen des Kongresses beantwortet werden.

Weitere Informationen...

Nachrichten:

Artikel versenden